Projekte

Freiwilligenarbeit lebt zu einem großen Teil von Projekten. Vor allem im neuen Ehrenamt wollen sich Menschen zeitlich begrenzt, mit klaren Aufgaben und ohne Folgeverpflichtung engagieren.

Näheres zu den Jugendprojekten finden Sie hier .

 

Marjam- Patinnen für geflüchtete Frauen

Etwa ein Drittel der Flüchtlinge, die zur Zeit nach Tirol kommen, sind Frauen. Einige kommen mit Angehörigen, andere alleine. Vor dem Hintergrund dieser neuen Migrations- und Flüchtlingsgruppen unterstützen wir mit dem Projekt Marjam persönliche Kontakte zwischen hier lebenden und neu zugezogenen Frauen in Form von ehrenamtlichen „Patenschaften“.

Weiterlesen-->

Folder jetzt downloaden-->

 

Geleitete Selbsthilfe-Gruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz

Demenz bedeutet Veränderung. Der Mensch mit Demenz verändert sich, manchmal in großen Schritten, manchmal kaum merklich. In der geleiteten Selbsthilfe-Gruppe wird Frau Gasteiger auf ihre jeweiligen Fragen.....


Ansprechpartner: Freiwilligenzentrum Tiroler Unterland

Weiterlesen-->

Internationales Frauencafé

Am 17.11.2016 fand in Schwaz im Museum der Völker das erste Interkulturelle Frauencafé statt. Das FWZ   Bezirk Schwaz veranstaltet gemeinsam mit Gemeinderätinnen der Stadt Schwaz monatlich im Auftrag der Abteilung Frauen und Gleichstellung des Landes Tirol diesen Begegnungstreff für Frauen.......

Ansprechpartner: Freiwilligenzentrum Bezirk Schwaz

Weiterlesen-->

Eindrücke 19.01 .17 -->

 

Von Frau zu Frau

„Patinnen für geflüchtete Frauen“ und „Interkulturelles Frauencafé“ im Bezirk Schwaz

Aller Anfang ist schwer …. Viele Flüchtlinge brauchen Unterstützung und wünschen sich persönlichen Kontakt zu ÖsterreicherInnen. Viele TirolerInnen möchten umgekehrt gerne helfen. Das Pilot-Projekt „Patinnen für geflüchtete Frauen“ stellt Kontakte zwischen geflüchteten Frauen und interessierten Patinnen her und unterstützt die „Frauen-Tandems“ organisatorisch und inhaltlich. Weitzerführend dazu ist das Projekt Marjam welches in weiteren Bezirken Tirols gemacht wird.

Ansprechpartner: Freiwilligenzentrum Bezirk Schwaz

Weiterlesen-->

 

Freiwilligenmesse Tirol

Die Börse des freiwilligen Engagements in Tirol fand 2016 am 25. November am Standort Congress Innsbruck statt.

Die Freiwilligenpartnerschaft Tirol war ebenfalls mit einem Stand vertreten und informierte über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Auch im kommenden Jahr wird es wieder eine Freiwilligenmesse geben.

Ansprechpartner: Freiwilligenzentrum Tirol Mitte
Weiterlesen-->

Eindrücke-->

freiwilligentag

Freiwilligentag Tirol

Durch den Freiwilligentag wird einer Vielzahl von Menschen freiwilliges Engagement auf besondere, persönliche und zeitlich begrenzte Weise näher gebracht.

Am 17. März 2017 fand der heurige Freiwilligentag statt. Dabei beteiligten sich über 60 Einrichtungen, Vereine und Unternehmen in ganz Tirol und schufen somit viele tolle Angebote und Schnuppermöglichkeiten. In ganz Tirol nahmen mehr als 500 Freiwillige daran teil. Eindrücke dazu folgen in Kürze.

Auch nächstes Jahr wird es wieder einen Freiwilligentag geben.

Ansprechpartner: Freiwilligenzentrum Tirol Mitte

Weiterlesen-->
Eindrücke 2016-->

zeitschenken

Studenten schenken Zeit

In Kooperation mit der Universität Innsbruck und der ÖH sucht das Freiwilligenzentrum Tirol-Mitte StudentInnen, die ca. 2 Stunden pro Woche ihrer Zeit für die Dauer von einem Semester zur Verfügung stellen.

Ansprechpartner: Freiwilligenzentrum Tirol Mitte
Weiterlesen -->

lesen

Tirol liest vor

Das Projekt "Tirol liest vor" lädt Menschen ein regelmäßig eine Stunde pro Woche über einen längeren Zeitraum hinweg vorzulesen.In Seniorenheimen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Krankenstationen und sozialen Einrichtungen lesen Freiwillige unentgeltlich ansprechende Literatur vor, um BewohnerInnen und KlientInnen dadurch eine Freude zu bereiten.

Ansprechpartner: Freiwilligenzentrum Tirol Mitte

abc

ABC-Café

Frauen mit Migrationshintergrund treffen sich immer am Mittwochvormittag, während der Schulzeit, von 9:00 bis 12:00 Uhr zum Deutschlernen. Frauen aus verschiedenen Nationen nehmen regelmäßig teil, so entsteht auch ein toller kultureller Austausch.

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen betreuen in Kleingruppen die Teilnehmerinnen, so kann individuell auf die Bedürfnisse und Kenntnisse jeder Teilnehmerin eingegangen werden.

Ansprechpartner: Freiwilligenzentrum Bezirk Schwaz

lotsen

Schulweglotsen

Damit Kinder motiviert werden zu Fuß in die Schule zu gehen und um die Zebrastreifen gut sichern, sind ehrenamtliche Mitarbeiter als Schulweglotsen aktiv.

Ansprechpartner: Freiwilligenzentrum Bezirk Schwaz

Vorlesen

Leseprojekt

Unter dem Moto Schwaz liest, kann man sich bei verschiedenen Leseprojekten engagieren:

  • Lesepaten im Schulzentrum Hans Sachs
  • "Leseoma" in der VS Johannes Messner
  • Schwimmbad lesen während der ersten 4 Ferienwochen im Schwazer Schwimmbad
  • Vorlesen auf Deutsch und in anderen Sprachen
  • "Leseoma" im Kindergarten
  • Märchenstunde in der Stadtbücherei Schwaz
  • Besuch mit Buch bei älteren Menschen

Ansprechpartner: Freiwilligenzentrum Bezirk Schwaz

nostalgie

Nostalgiecafé

Die Stadt Schwaz kann auf eine lange und erlebnisreiche Geschichte zurück blichen. Zeitzeugen, die im letzten Jahrhundert geboren wurden, berichten an Hand von Bildern, Filmen, Dias und Erzählungen von früher. Die Nostalgiecafés finden in Zusammenarbeit mit dem Haus der Generationen statt.

Ansprechpartner: Freiwilligenzentrum Bezirk Schwaz

Computeria

Computeria

Computerinteressierte Senioren treffen sich im Haus der Generationen um ihre Kenntnisse auszutauschen bzw. zu verbessern. Angeboten werden der beliebte Computertreff am Montagnachmittag und verschiedene Kurse.

Ansprechpartner: Freiwilligenzentrum Bezirk Schwaz

Erler Brigtte 2014-07-10

"Lernmentoring"

Erwachsene und Jugendliche unterstützen Schülerinnen und Schüler beim Lernen. Dieses Angebot können Kinder des Schulzentrums Hans und Bewohner des Flüchtlingsheims in Schwaz nützen.

Ansprechpartner: Freiwilligenzentrum Bezirk Schwaz

bücherkiste neu

Bücherservice

Damit das Warten in Arztpraxen zum Vergnügen wird, werden dort speziell zusammengestellte Bücherkisten der Stadtbücherei Schwaz zur Verfügung gestellt. Außerdem wird ein "Hol- und Bringservice" für ältere Kunden der Bücherei angeboten.

Ansprechpartner: Freiwilligenzentrum Bezirk Schwaz

Kochen mit Flüchtlingen

Profiköchin Marion Steiner-Binder und Asylwerber aus Prägraten und Virgen kochen gemeinsam jeden zweiten Donnerstag-Nachmittag ehrenamtlich Gerichte aus dem mittleren Osten. Es entstehen Hummus (Kirchererbsen-Aufstrich), Fladenbrot und Eintöpfe und zum Nachtisch wird beispielsweise Burek mit süßer Topfenfülle (arabischer Topfenstrudel) zubereitet. Wer möchte kann auch arabischen Kaffee dazu genießen. Gemeinsam gekocht und gegessen wird im Flüchtlingsheim Prägraten, Haus Neueck.

Unkostenbeitrag für die Lebensmittel: Freiwillige Spende
Wann: Jeden 2. Donnerstag ab 16.00 Uhr im Haus Neueck, Flüchtlingsheim Prägraten

Ansprechpartner: Freiwilligenzentrum Osttirol

Wunschoma02

Wunschoma

Immer öfter leben die Großeltern nicht mehr im selben Ort wie ihre Enkeln. Das generationenübergreifende Projekt unterstützt nun mithilfe von freiwilligen "Wunschomas" das soziale Netz in den Gemeinden wieder zu stärken. Einerseits sorgen die Omas für Entlastung bei der Kinderbetreuung, andererseits wird dem Wunsch nachgegangen, dass auch Ältere wieder regelmäßigen Kontakt zu Familien und Kindern haben.

Näheres zum Projekt finden Sie hier und bei Interesse selbst als Wunschoma aktiv zu werden, informieren Sie die kooperierenden Freiwilligenzentren.

Ansprechpartner: Freiwilligenzentrum Tiroler Unterland und Pillerseetal-Leukental

 

Zurück zur Startseite

Eine Initiative von